Inhalt

Welt-Rheuma-Tag

Rheumaklinik Bad Wildungen beteiligt sich am Welt-Rheuma-Tag

1996 wurde erstmals von der internationalen Vereinigung von Selbsthilfeverbänden Rheumabetroffener (Arthritis and Rheumatism International – ARI) der Welt-Rheuma-Tag ins Leben gerufen.

Die Rheumaklinik Bad Wildungen der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen hat sich daran beteiligt. Der Leitende Arzt der Rheumaklinik Bad Wildungen, Dr. med. Bernhard Krohn-Grimberghe öffnete am 12. Oktober 2017 die Türen der Rehabilitationsklinik für Interessierte.

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen können durch eine bewusste Ernährung beeinflusst werden - dabei steuern vor allem Fettsäuren die Entzündungsaktivität unseres Körpers. In zahlreichen Studien an Patientinnen und Patienten mit rheumatoider Arthritis, konnten Omega-3-Fettsäuren eine Besserung der rheumatischen Beschwerden bewirken. Diese finden sich unter anderem in pflanzlichen Ölen. Um deren positive Wirkung für sich zu nutzen, ist die Auswahl der richtigen Pflanzenöle sowie deren Herstellung und Verwendung von gesundheitlicher Bedeutung. Um verschiedene Pflanzenöle, deren gesundheitliche Wirkung und Verwendung besser kennenzulernen, bot die ernährungsmedizinische Abteilung eine Schulung zum Thema Ernährung bei rheumatischen Erkrankungen an.

Die Resonanz bei den Gästen war groß: zahlreiche Besucher zeigten großes Interesse an der Ernährungsschulung und am anschließenden Info-Tisch der Ernährungsberatung. Hier hatten sie die Möglichkeit Speiseöle zu verkosten und einiges über die Herstellung von Kräuterölen von den Diätassistentinnen zu erfahren. Gleichzeitig erhielten sie eine fachliche Beratung zur Fettsäurezusammensetzung verschiedener Speiseöle sowie Anleitung zu deren Verwendung.

Zurück